St. Marien

Orgelmusik mit Tradition

Was fehlt, wenn St. Marien keine Orgel hat?

Ganz klar: ein wichtiges Stück Kultur im Herzen unserer Stadt, die emotionale Mitte, der berührende Klang und die mitreißende Kraft der Musik.

Man muss es sich erst wieder ins Gedächtnis zurückrufen, dass Nordfriesland und darüber hinaus das gesamte Marschenland von Ribe bis Amsterdam, von Beginn des 16. Jahrhunderts an eine Orgelkultur begründete, die weltweit ihresgleichen sucht.

Und mittendrin St. Marien, nicht irgendeine Kirche, sondern zentrale Kirche der Kirchenmusik in der Region mit einem breitgefächerten Angebot an Musik auf internationaler Ebene.

Das Orgelprojekt wird ein Vorzeigeobjekt, das an die unvergleichliche Kulturgeschichte von St. Marien anknüpft, die man bis heute mit dem Namen Nicolaus Bruhns – dem wichtigsten Schüler von Dietrich Buxtehude – verbindet.

Gleichzeitig ist die Orgel auch das Symbol für die Breitenwirkung der Musik, jenseits aller Konfessionsgrenzen. St. Marien will und muss das Zentrum der Kirchenmusik im nordfriesischen Raum bleiben. Darum braucht es eine neue Orgel, die dieser Verpflichtung gerecht wird.